Bei Städten ist mit Pleiten zu rechnen

Jahrzehntelang galten deutsche Kommunalkredite als absolut risikofreies Geschäft. Noch bis vor Kurzem orientierten sich die Banken bei der Darlehensvergabe allein am Gewinn, den sie mit einem Kredit erwirtschaften können.

IMG_7011 Ortsschild Pissen

Auch Lieferanten akzeptierten offene Zahlungsziele – das Geld kam spät, aber es kam irgendwann. Read more →

21. Oktober / 2014
Autor Niels Jacobsen
Kommentare Keine Kommentare

Stadtpleite: Detroit gibt auf

Jetzt wird es spannend: Die Stadt DETROIT in USA hat Insolvenz angemeldet. Der Schuldenstand von 27.000 USD je Einwohner ist zu hoch, die Stadt ist nicht in der Lage, Zinsen und Tilgung auf diesen Betrag zu leisten und zusätzlich das Defizit zu finanzieren. Die Einnahmen der Stadt liegen monatlich um 550 USD je Einwohner unter den Ausgaben.

Detroit ist pleite

Detroit ist unattraktiv, Wirtschaft siedelt sich hier nicht an, daher die drastische Konsequenz. Relativ kleine Beträge, sollte man meinen – aber keine Chance auf Gesundung. 70 der verbleibenden Bürger teilen sich einen städtischen Angestellten: zu viel. Zum Vergleich: In Griechenland gibt es 1 Mio Staatsbedienstete, und 11 Mio Einwohner. Warum kommt nicht auch und gerade hier endlich die Bankrotterklärung? Read more →

20. Oktober / 2014
Autor Niels Jacobsen
Kategorie Allgemein, Ausland, Politik
Kommentare Keine Kommentare

Wozu dient ein Makler?

DSCF6419Wozu ein Makler?

Sie sparen Zeit und gewinnen in kurzer Zeit Markttransparenz für Ihren relevanten Teilmarkt, als Grundlage Ihrer strategischen Entscheidung. Read more →

19. Oktober / 2014
Autor Niels Jacobsen
Kategorie Finanzierung
Kommentare Keine Kommentare