Chancen auf Wachstum werden nicht genutzt

Der deutsche Mittelstand verpasst gewaltiges Wachstum. Der konsequente Forderungsverkauf würde die Quartals-Wirtschaftsleistung bis Ende 2020 um drei Prozent steigern und 221.000 neue Arbeitsplätze schaffen – und zwar zusätzlich. Ein Vergleich des Factoringanteils am Bruttoinlandsprodukt (BIP) und die Zahl der Factoring betreibenden kleinen und mittelgroßen Unternehmen in Frankreich, Großbritannien, Italien und Deutschland ergibt, dass beim deutschen Mittelstand noch erheblicher Aufholbedarf besteht. Eine Studie hierzu hat GE Capital vorgelegt, ein ganz großer Player im Factoringmarkt. Klar – wer Factoring nutzt, erhält […]

By |2019-03-22T05:07:45+00:00März 22nd, 2019|Absatz, Factoring, Finanzierung|Kommentare deaktiviert für Chancen auf Wachstum werden nicht genutzt

Friseurbedarf: Großhandel verwöhnt Barbiere

ParentRap / Pixabay Die Kunden werden immer anspruchsvoller, bevorzugen neuerdings komplizierte Frisuren.  Da bleibt neben der Ausübung der Kunst, des Barbierhandwerks, für andere unternehmerische Tätigkeiten keine Zeit. Einkauf? Der Großhandel für Friseurbedarf stellt sich hierauf ein. Denn der Haarstylist macht sich die Sache einfach: Er ordert beim spezialisierten Großhandel. Wird pünktlich und just-in-time beliefert  - und bekommt vom Lieferanten ausreichende Zahlungsziele. Dank Factoring. OpenClipart-Vectors / Pixabay

By |2019-03-19T04:24:39+00:00März 19th, 2019|Branchen, Factoring, Finanzierung|Kommentare deaktiviert für Friseurbedarf: Großhandel verwöhnt Barbiere

Online-Rechnungssystem für Ihren Webshop

Ein Online-Rechungssystem für den Webshop sollte nicht nur die Risikoabsicherung sondern insbesondere einen Liquiditätseffekt beinhalten. Und im Preis sollte es mindestens fair sein.

By |2019-03-18T04:23:16+00:00März 18th, 2019|Absatz, Factoring, Finanzierung, Versicherung|Kommentare deaktiviert für Online-Rechnungssystem für Ihren Webshop

Bahn: Millionenverlust durch Belegstau

Dass Rechnungen spät oder gar nicht bezahlt werden, liegt nicht immer an mangelnder Bonität. Bei der Bahn und ihren zahlreichen Tochtergesellschaften kommt es zu dramatischen Verspätungen auch mancher Zahlung durch Versagen in der Organisation. Das berichtet der Spiegel. 90.000 Rechnungen stauen sich dort zeitweise auf den Schreibtischen der Kreditorenbuchhaltung, und es kommt zu Verspätungen beim Begleichen der offenen Beträge. Das wiederum ist für die Lieferanten schlimm, denn die Liquidität wird ja dringend im meist mittelständischen Unternehmen benötigt. Mancher Lieferant bietet ja in seiner Not immer noch Skonto an (wir halten das für einen Irrweg) - diese enorme Quelle an Ertrag lässt die Bahn jedoch ungenutzt verstreichen und beklagt Skontoertragsausfall in Höhe von 20 Millionen Euro. MichaelGaida / Pixabay Lieferanten, die Factoring nutzen, merken von all dem nichts. Sie erhalten unmittelbar nach [...]

By |2019-03-17T04:04:46+00:00März 17th, 2019|Branchen, Factoring, Liquidität, Rating|Kommentare deaktiviert für Bahn: Millionenverlust durch Belegstau
Load More Posts