Vorfinanzierung von Kurzarbeitergeld

Corona und kein Ende: Aufträge weg, Laden muss geschlossen werden, Umsätze brechen weg. Ein Ausweg: erst mal die Lohnkosten senken. Die Mitarbeiter gehen in Kurzarbeit - bekommen nur noch 60% von letzten Nettolohn. Das Unternehmen zahlt aus, holt sich das Kurzarbeitergeld dann vom Jobcenter zurück. Nur wann kommt das Geld? Antragstau im Jobcenter, die Mitarbeiter des Arbeitsamtes sind ggf. auch im home office? Eine Idee: Über Factoring finanzieren. Sie verkaufen die Forderung gegen das Arbeitsamt und erhalten sofort Bargeld. Die Antwort ist leider unbefriedigend: Das Kurzarbeitergeld von der Agentur für Arbeit ist nicht factorabel. Kurzarbeitergeld stellt keine werthaltige Forderung im Sinne einer entgeltlich erbrachten Leistung dar. Weiterhin gibt es eben keine definierte Finanzierungsdauer, Zeitpunkt der Auszahlung ist unbekannt. Übrigens verhält es sich genau so mit dem häufig vorgetragenen Wunsch auf Vorfinanzierung von [...]

Von |2022-09-23T12:09:35+00:00September 23rd, 2022|Factoring, Finanzierung, Fördermittel, Politik|Kommentare deaktiviert für Vorfinanzierung von Kurzarbeitergeld

IFRS 16 kommt

Leasingbilanzierung nach IFRS 16 Am 01. Januar 2019 tritt der neue Bilanzierungsstandard IFRS 16 in Kraft. Alle Leasingverhältnisse sind grundsätzlich in den Bilanzen der Leasingnehmer abzubilden. Alle bestehenden Leasingverträge müssen einer Überprüfung und Neubewertung unterzogen werden - ein Riesenaufwand. Möglicherweise müssen nicht dokumentierte Daten für die Rechnungslegung neu erfasst werden. Und die bekannten Vorteile des Leasing (Bilanzkennzahlen, wie insbesondere die Eigenkapitalquote) werden konterkariert: IFRS 16 wirkt sich negativ aus - die Effekte des neuen Standards auf die Bilanz müssen insofern minimiert werden. Pezibear / Pixabay Das Handelsblatt hat hierzu einen Fachbeitrag verfasst und bietet den zum Kauf an: Das aktuelle KoR Dossier 4 fasst die wichtigsten Beiträge und Fallstudien der Zeitschriften DER BETRIEB, DER KONZERN und KoR zusammen und zeigt die konkreten Änderungen des IFRS 16 und die Auswirkungen des Standards [...]

Von |2022-09-21T11:26:26+00:00September 21st, 2022|Leasing, Politik|Kommentare deaktiviert für IFRS 16 kommt

Bundeswehr: Heinz Rühmann grüsst

Jacob Augstein in SPON: Die neuesten Meldungen aus der Oldtimer-Sammlung der Hardthöhe: Wir haben ein funktionierendes U-Boot, drei flugtüchtige Marine-Hubschrauber, und unsere „Transall“-Transporter sehen aus wie aus einem Heinz-Rühmann-Film. Köstlich – Heinz Rühmann. Sechziger Jahre. Sind die Transall-Flugzeuge nicht sogar noch älter? Nur witzig ist das nicht: Es geht um unsere Sicherheit. IS steht ein paar Kilometer vor der Grenze zu unserem NATO-Partner Türkei, dort hat das Parlament soeben den Angriff auf Syrien durchgewinkt. https://youtu.be/GBkdCirNbAU […]

Von |2022-09-07T06:47:53+00:00September 7th, 2022|Leasing, Politik|Kommentare deaktiviert für Bundeswehr: Heinz Rühmann grüsst

Jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

  6.6 Mio Einwohner Deutschlands können fällige Zahlungsverpflichtungen auch in absehbarer Zeit nicht begleichen. Das ist einer von zehn volljährigen Bürgern (über 18 Jahre alt)! Jedem Zehnten steht zur Deckung des Lebensunterhaltes weder Vermögen noch weitere Kreditmöglichkeiten zur Verfügung. […]

Von |2022-09-05T06:27:53+00:00September 5th, 2022|Allgemein, Politik|Kommentare deaktiviert für Jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

Wirtschaftsrat begrüßt Ausweitung der Ist-Besteuerung

Ausweitung der Ist-Besteuerung ist kluge Stärkung des Mittelstandes via Ausweitung der Ist-Besteuerung ist kluge Stärkung des Mittelstandes – Wirtschaftsrat Deutschland. Sie haben geliefert, die Rechnung ist geschrieben, der Kunde zahlt aber üblicherweise erst später (in 4 Wochen, oder gar erst in drei Monaten). Das Finanzamt wollte von Ihnen die in der Rechnung ausgewiesene Mehrwertsteuer sofort haben. Das belastete bislang Ihre Liquidität. Nun wird die Ist-Besteuerung ausgeweitet: […]

Von |2022-08-26T03:22:45+00:00August 26th, 2022|Branchen, Politik|Kommentare deaktiviert für Wirtschaftsrat begrüßt Ausweitung der Ist-Besteuerung
Nach oben