Wegen Überschuldung: Europäische Staaten nehmen neue Kredite auf

Die USA führen QE3 durch, das deutsche Bundesverfassungsgericht gab grünes Licht, erhebliche Mittel für die Rettung des Euro freizugeben.

Folge: Die Geldflut ergießt sich in die Börsen, Anleihemärkte und Rohstoffmärkte.

Folge aber auch: Die Zinsen bei Europäischen Anleihen stiegen zunächst auf breiter Front. Nanu? Eigentlich sollten die Kurse steigen wegen einsetzender Nachfrage, dann sinken die Zinsen doch?

Ein Nachfrage nach Anleihen bonitätsschwacher Schuldner existiert offenbar nicht in ausreichendem Maße.

Das heisst für deutsche Unternehmen, daß die Zinsen auch für Unternehmenskredite steigen werden. Deutschland übernimmt Ausfallrisiken für weniger bonitätsstarke Südländer. Die Risikoprämien werden an die Unternehmen weitergereicht.

Unsere Empfehlung: Die Unternehmen in Deutschland sollten nunmehr die eigene (teurer werdende) Verschuldung zurückzufahren. Wir halten das Beispiel, mit welchem die Notenbanken und die Regierungen vorangehen, auf Unternehmensebene für nicht zu empfehlen.  Zur Nachahmung nicht empfohlen!

Die Überschrift ist übrigens ein Zitat aus TITANIC.

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache