Silber: Reise nach Jerusalem

11 Mrd USD in Silber sind der Weltvorrat in Silber-Metall. Das ist pro Nase unter 2 USD.

Wie viel haben Sie?

Wenn Silber Wertaufbewahrungsmittel wird, sind 0,15 Unzen (4,5 Gramm) nicht viel.

Wenn 20 Billionen USD aus Derivaten in Silber wechseln wollen, beginnt das Spiel „Die Reise nach Jerusalem“ – kennen Sie doch: 10 Leute, 9 Stühle, wenn die Musik stoppt, bleibt einer übrig, der nicht schnell genug war, sich zu setzen.

Nur hier sind es 6,5 Mrd Spieler und nur ein Stuhl. Eigentlich nicht mal. Denn wer heute physisches Metall erworben hat, verkauft es ja nicht sondern behält es. Wenn also diese Menge an Papiergeld in die lächerliche verbliebene Menge an Silber als Anlageform wechselt?

Auf Goldseiten – Die wahre Verfügbarkeit von Silber schreibt Ted Butler:

Es wurde schon viel darüber geschrieben, wie viel Silber wirklich weltweit in den oberirdischen Lagerbeständen existiert. Aufgrund des seit Jahrzehnten anhaltenden, industriellen Verbrauchs (der die Lager leert), bleibt nur noch bemerkenswert wenig Silber übrig. Meinen Schätzungen zufolge existiert – zu den annähernd aktuellen Preisen – vielleicht noch ein Milliarde Silberunzen (als Metalläquivalent); und meine Schätzungen liegen schon viel höher, als die meisten veröffentlichten Schätzungen. Wenn wir davon ausgehen, dass aus der weltweiten Bergbauproduktion seit deren Bestehen insgesamt ca. 40 Milliarden Unzen stammen, dann bedeutet das, dass nur 2,5% der Gesamtproduktion noch als Metall verfügbar ist. Das ist schockierend. Das ist einer der Hauptgründe für den Kauf von Silber: Es gibt nicht mehr viel davon.

Ich habe über die Jahre unzählige Artikel geschrieben, in denen ich versuchte, diese schockierend geringe Menge aus allen möglichen Perspektiven zu beleuchten. Ich habe sie mit der gesamten Geld- und Kreditmenge dieser Welt verglichen – 11 Milliarden $ in Silber bleiben uns noch – die Dollarmengen, die durch die Gegend schwappen, erreichen im Vergleich dazu hohe zweistellige Billionenbeträge. Allein nur 10 Billionen davon sind das Hundertfache dessen, was das gesamte Silber dieser Welt aktuell wert ist.

Ich habe die Silbermenge anhand eines Pro-Kopf-Beispiels dargestellt (in Unzen und in Dollars gerechnet), um zu zeigen, wie viel Silber bleibt, wenn man es über die Weltbevölkerung von 6,5 Milliarden Menschen gleichmäßig verteilt. Für jeden Mann, jede Frau, jedes Kind würde es 0,15 Unzen geben. Zu den aktuellen Preisen sind das 1,65 $ pro Person. Gar kein so großer Überschuss.

Also: Forderungen mittels Factoring zu Bargeld machen und damit Silber kaufen!

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache