/Private: Verwendung von Kredit

Private: Verwendung von Kredit

Wir raten ja von Verschuldung generell ab. Aber gerade private Konsumenten – auch in Deutschland – nehmen gerne Kredite auf. Dann sollten aber auch optimale Bedingungen ausgehandelt werden, der Wettbewerb der Kreditgeber untereinander genutzt werden und Transparenz geschaffen werden.

Warum nehmen private also Kreditmittel auf?

Wofür deutsche Kreditnehmer das Geld benötigen

Wie viele Deutsche haben eine Finanzierung bzw. einen Ratenkredit?

Im Jahr 2016 wurde insgesamt eine Kreditsumme von 38,5 Mrd. € an Privatpersonen in Deutschland ausgezahlt
36%, also jeder dritte Befragte nutzt derzeit mindestens eine Finanzierung
27% haben aktuell einen Ratenkredit
14% verfügen über einen Dispozinskredit

Im Schnitt haben deutsche Finanzierungsnutzer zwei Ratenkredite abgeschlossen und müssen noch 9.800 € zurückzahlen.

Wofür werden die Kredite verwendet?

32% der befragten Personen finanzieren ihren Gebrauchtwagen und 26% ihren Neuwagen
(also 58% brauchen Fremdkapital für Fahrzeuge)

Wofür die Finanzierung genutzt wird (% > 100%, da Mehrfachnennung)

Laut der Studie verwenden 15% der Finanzierungsnehmer ihr Darlehen um einen Ratenkredit abzulösen und 12% gleichen Ihren Dispozinskredit aus.
Und das macht durchaus Sinn. Denn nach Daten der FMH-Finanzberatung kostet ein Dispokredit im Bundesdurchschnitt aktuell rund 9,2 Prozent. Für einen Ratenkredit mit 36 Monaten Laufzeit beträgt der Zins dagegen durchschnittlich 4,5 Prozent. Für beide Kreditarten ist die Spanne der geforderten Zinsen jedoch groß. Laut FMH sind 12,5 Prozent der höchste geforderte Zins. Für über den gewährten Dispositionsrahmen hinausgehende geduldete Überziehungen sind es sogar bis zu mehr als 16 Prozent an Zins und im Durchschnitt rund 11 Prozent.

(also 27% Umschuldung)

Möbel sowie eine neue Küche werden von rund 17% der Kreditnehmer finanziert.
Unterhaltungselektronik wie eine neue Spielekonsole oder ein Heimkinosystem werden von 14% der Deutschen mit einem Ratenkredit finanziert.
Haushaltsgroßgeräte werden zu 13% finanziert.
Renovierungen oder Umzüge werden von insgesamt 10% per Finanzierung bezahlt.
7% finanzieren Bekleidung und Schmuck.
6% nehmen für den Urlaub eine Finanzierung auf.

(also über die Hälfte für Konsumzwecke)

Es sind in der Statistik mehr als 100%, da einige Personen gleich mehrfach Kredite für unterschiedliche Zwecke aufnehmen.

So kamen im Jahre 2016 beachtliche 36 Milliarden Euro an neuen Konsumenten-Krediten zusammen. Da lohnt sich doch zumindest ein kritischer und vergleichender Blick auf die gebotenen Konditionen!

stevepb / Pixabay

Der Kreditvermittler SMAVA hat hierfür einen kostenlosen Score Kompass entwickelt. Idee: Je besser Ihr Score, desto günstiger finanzieren Sie Ihre privaten Wünsche. Für Unternehmen gilt das analog: Finanzkommunikation.
Wenn Sie wissen, wo Sie stehen, können Sie gezielt an der Verbesserung Ihres Scores und damit an der Verbesserung Ihrer Kreditkonditionen arbeiten.

Wo ist ein Onlinevergleich sinnvoll?

58% der Kreditnehmer benötigen Geld für ihr Auto, daher ist das beste Beispiel der Gebraucht- und Neuwagenkauf.

Nachteil der Händlerfinanzierung:

  • Ist nicht neutral – kommt über Partner- oder Herstellerbank,
  • Quersubventionierung
  • Transparenz fehlt
  • Verkäufer erhalten oftmals eine Provision für die Vermittlung (pushy Abverkauf)

Vorteil der Online Autokredite

  • Neutraler Anbieter
  • Große Auswahl aus über 20 Banken

Quellen:

https://www.bfach.de/media/file/17231.Marktstudie_2017_Konsum-Kfz-Finanzierung_BFACH.pdf
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/6804/umfrage/kredite-an-privatpersonen-in-deutschland/
Große FORSA Umfrage 2016 bei über 1.000 Kreditnehmern