Kommunikation mit Geldgebern

Wir leben in einer Welt des Wettbewerbs. Nicht nur Produkte und Dienstleistungen konkurrieren um die Kundengunst, sondern die Unternehmen konkurrieren um die knappen Ressourcen – Mitarbeiter, Mitstreiter und Geld.

Insbesondere Geld bzw. Liquidität ist knapp in diesen Tagen.

Wie gewinnt man also in diesem Wettbewerb um Geld? Wie erreiche ich das Ziel, möglichst viel Mittel zu optimalen Konditionen zu bekommen?

Indem man für sich wirbt, Werbung macht, Vertrauen herstellt.

Die offene, transparente, partnerschaftliche und vertrauensvolle Kommunikation zwischen mittelständischen Unternehmen und ihren Kapitalgebern gewinnt ganz besonders in Krisenzeiten immer größere Bedeutung. Sie müssen sich und das eigene Unternehmen in einem günstigen, sympathischen Umfeld präsentieren.

„Kapital ist ein scheues Tier“, also sollte in Ihrer Präsentation und in der Darstellung Ihres Unternehmens nichts Erschreckendes enthalten sein. Die Zahlen müssen in sich stimmig sein (zB sollten sie mit der Realität übereinstimmen), einzelne Kennzahlen müssen sich in unterschiedlichen Unterlagen des Unternehmens wiederfinden lassen und aus unterschiedlichen Quellen identisch herleiten lassen.

Große Konzerne leisten sich Investor-Relation Abteilungen, die ausschließlich mit Geldgebern kommunizieren und welche Ratingagenturen von der eigenen Ertragskraft und Leistungsfähigkeit überzeugen.

Spezialunternehmen stellen grafisch besonders ansprechende Geschäftsberichte her (zB schoeller corporate communications), auch und gerade für kleinere Unternehmen!

Aber alle Zahlen nützen nichts – ausschließlich analytische und zahlenbasierte Urteilsbildung ist die Ausnahme, strikt linear-logisch entscheidet am Ende niemand. Meist sind Emotionen im Spiel – da kommt es auch auf Stringenz im Verhalten des mittelempfangenden Unternehmens an.

Daher muß auch Ihre persönliche Kommunikation während der Anbahnung und auch danach vorbildlich sein. Versprochene Rückrufe müssen auch tatsächlich erfolgen, sonst verschrecken Sie Ihre Investoren. Ja – Factoringunternehmen und Leasinginstitute sind Investoren, die Ihrem Unternehmen Geld zur Verfügung stellen, welche in Ihr Unternehmen Geld und Vertrauen investieren.

Und wenn die Kommunikation nicht funktioniert, wie soll dann ein Unternehmen erfolgreich sein?

Wir übernehmen gerne die Kommunikation für Sie. Wir stellen den Status Ihres Unternehmens fest, erarbeiten mit Ihnen eine Ertrags- und Liquiditätsvoschau und stellen Ihre Unterlagen so zusammen, daß Ihre künftigen Finanzpartner schnell ein sehr gutes Angebot vorlegen können.

Die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management DVFA hat Grundsätze für effektive Finanzkommunikation herausgegeben. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf eine Initiative der Euler Hermes Kreditversicherung und empfehlen die Teilnahme am Wettbewerb: Euler Hermes prämiert erneut „Beste Finanz-Kommunikation im Mittelstand“

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache