Bürokratenirrsinn: Klamme Kommunen müssen Sinnloses kaufen

Bürokratischer Irrsinn: Klamme Kommunen wettern gegen Schildertausch – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Auto.

Obwohl die Kommunen in allergrößten Zahlungs- und Budgetschwierigkeiten stecken, müssen einwandfreie Verkehrsschilder für große Summen ausgetauscht werden. Unter anderem deswegen, weil etwa die Kinder auf dem „Achtung Kinder“-Schild einen Zopf tragen und inzwischen eine angeblich modernere Grafik-Version für verbindlich erklärt wurde.

Hoffentlich können die Kommunen dann auch die Rechnungen bezahlen.

Wir können den Schilderlieferanten nur raten, sich mit Factoring gegen die unvermeidliche Spätzahlung der Schildbürger (pardon) bzw.  der Rechnungen zu wappnen!

Nachtrag 6.6.2010: Nun also doch wieder nicht – Verkehrsminister Ramsauer hat Mängel festgestellt. Damit ist die Verwirrung komplett.
, alte Verkehrsschilder gelten weiter.

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache