Pleitewelle bleibt aus

Trotz des Konjunktureinbruchs im vergangenen Jahr ist die befürchtete Rekord-Pleitewelle unter den Firmen ausgeblieben.   Deshalb können die Banken bei der Risikovorsorge für Kreditausfälle vorläufig Entwarnung geben. „Hier läuft es viel besser als erwartet“, sagt der Vorstand einer Landesbank. Zwar müsse man den weiteren Jahresverlauf abwarten, aber fast alle Rückmeldungen aus den Unternehmen stimmten ihn derzeit optimistisch. Untermauert wird die Einschätzung des Top-Bankers von der vor wenigen Tagen veröffentlichten Statistik über Unternehmensinsolvenzen: Danach sank die Zahl der Firmenpleiten im April gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um gut sechs Prozent. Der Insolvenzverwalterverband VID warnt zwar vor zu großer Euphorie. Aber: Die noch vor kurzem befürchtete Rekordmarke von 40 000 Unternehmensinsolvenzen werde aufgrund der Verlängerung der Kurzarbeiterregelung wohl nicht erreicht.

viaKonjunktur: Banken freuen sich über weniger Kreditausfälle – Unternehmen – Banken + Versicherungen – Handelsblatt.com.

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache