Das Prinzip Factoring ist uralt

Factoring gibt es bereits seit der Antike. Bereits damals mußten Geschäfte, bei welchen  zwischen der Lieferung von Waren von einem Händler an den anderen und dann wiederum an den dritten zeitliche Unterschiede lagen, zwischenfinanziert werden.

History of Invoice Factoring
Provided by CBAC LLC

Richtig ins Rollen brachten das Factoringprinzip Handelsdynastien wie die der Familien Welser und der Fugger: Im Mittelalter hatten die Fugger in Faktoreien Faktoristen ernannt. Der Leiter einer Faktorei (Faktor oder Fakturist genannt), war Vertreter seines Geschäftsherrn oder seiner Firma, berichtete an die Zentrale und kümmerte sich um Logistik und Lagerung. Und Bezahlung der gelieferten Waren!

Faktoreien wurden besonders in Asien, Afrika und Amerika gegründet und sorgten für den Warenaustausch zwischen europäischen Handelsgesellschaften und der einheimischen Bevölkerung. Der Ausdruck Faktorei wurde aber erst im 16. Jahrhundert gebräuchlich. Auch die Hanse unterhielt Faktoreien.

Später im 19. Jahrhundert wurden Faktoreien  in Afrika, im Asien, in Ostindien, China, Japan und in Amerika unterhalten. Wichtige Vorposten für die späteren Kolonien. Factoring ist demnach eine deutsche Erfindung, das Wort durchaus deutsch – heute mit „c“ geschrieben mutet es eher englisch an.

Factoring ist nichts anderes als der Verkauf der bestehenden Forderungen an ein drittes Unternehmen. Damals spielte auch der Informationsverlust (zB zur Bonitäsbeurteilung des Kunden) mit zunehmender Entfernung eine Rolle.

In Deutschland ist Factoring dann erst wieder seit den 50er Jahren populär, in den USA startete diese Form der Finanzierung bereits 1945. Hier ging es gleich um die Finanzierung internationaler Geschäfte.

1974 wurde in Deutschland der erste Factoringverband gegründet, der in der Folge für die Etablierung dieser Finanzierungsform und für die Formulierung wichtiger Regelungen im Gesetzeswerk sorgte.
Seit dem Jahr 2000 hat der endgültige Siegeszug eingesetzt, das Volumen stieg von damals 27 Mrd € auf 157 Mrd € (2011). Die Wachstumsrate beträgt zwar 20% im Vergleich zum Vorjahr! Im Vergleich zu England liegen wir in Deutschland damit aber immer noch erheblich zurück.

Factoring - Umsatz der Branche in Deutschland bis 2011
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

172 Unternehmen sind in Deutschland aktiv, hinzu kommen Spezialisten im medizinischen Dienstleistungsbereich, für Telekommunikation, für Anwälte, Insolvenzverwalter, Steuerberater.
Unter den größten Unternehmen sind die Coface (Natixis-Gruppe, gehört den französischen Sparkassen und Volksbanken), GE Capital, Eurofactor, Südfactoring (mit R-Procedo) zu nennen.

FLM hat den vollständigen Marktüberblick, den wir Ihnen auf Anfrage gerne übermitteln.

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache