Wer zahlt für die Beerdigung?

Am Ende eines jeden Menschenlebens wird noch ein Auftrag vergeben: An den Bestatter.

Das Bestattungsunternehmen leistet weit mehr als die eigentliche würdevolle „Entsorgung“ des Verstorbenen. Die Grabstätte wird gebucht, das Begräbnis organisiert, die Trauerfeier wird vorbereitet, diverse Behördengänge erledigt.

Und am Ende wird abgerechnet.

Es stellt sich die Frage: Wer bezahlt für die Beerdigung?

Die Rechnung wird an die Hinterbliebenen geschickt und wartet dort auf Ausgleich.

Das Bestattungsunternehmen nutzt Factoring. Vorteil: Das Bestattungsinstitut erhält sofort nach Rechnungsstellung 100% des Rechnungsbetrages ausgezahlt und verfügt sofort über Liquidität.

Antwort: Das Factoringunternehmen bezahlt die Beerdigung!

Die Hinterbliebenen haben jetzt mindestens 21 Tage Zeit, den Rechnungsbetrag anzuweisen, auf Wunsch kann der Rechnungsbetrag auch längerfristig finanziert werden.

Das Factoringunternehmen übernimmt auch das Risiko, daß die Rechnung nicht bezahlt werden sollte.

Für weitere Fragen (Konditionen) klicken Sie bitte hier.

Hier ist eine ganz besonders aufwendige Beerdigung:

Kritik kommt vom Bestatterweblog

 

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache