Mittelstandsanleihen: Schon wieder eine Pleite

KTG Agrar SE – gegessen wird immer! Tja, offenbar leider nicht genug.

Der Agrarkonzern KTG Agrar hat in Hamburg Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. 340 Millionen Euro schuldet der Konzern den Zeichnern ihrer Anleihen. Und die Zinsen, den letzten Coupon, auch. Die Zinsen wurden trotz wiederholter Ankündigung nicht ausgezahlt.

Wieso geht einer der größten landwirtschaftlichen Produzenten in Europa pleite?

Das herauszufinden ist jetzt Aufgabe des Insolvenzverwalters, bzw. des Sachwalters, der mit dem Unternehmen zusammenarbeitet. KTG Agrar SE mit Sitz in der Hansestadt Hamburg führt das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung durch.

Der vom Gericht bestellte Sachwalter, der Hamburger Anwalt Stefan Denkhaus, begleitet die Sanierung.

Wie kann man als Investor, als Zeichner einer solchen Mittelstandsanleihe, solche Opfer vermeiden? Das investierte Geld dürfte zum Großteil verloren sein. Wenn das so unsicher ist, wohin denn statt dessen mit dem Ersparten?

Investieren Sie doch in Immobilien, welche die mittelständischen Unternehmen dann von Ihnen zurückmieten. Etwas südwestlich von Hamburg liegt Stade – bekannt als Standort für Unternehmen wie Dow Chemical oder Airbus. Dort können Sie ein interessantes Gewerbeobjekt erwerben, voll vermietet mit einer sehr interessanten Rendite. Und wenn es zum GAU kommt, gehört Ihnen ja die Immobilie. Diese ist indes an mehrere Firmen vermietet – daher besteht hier sogar Risikostreuung.

Schicken Sie uns eine eMail an FLM oder rufen Sie uns an, um hierüber mehr zu erfahren.

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache