Immigranten sind potentielle Gründer

Immigranten nutzen die Chancen, die sich hierzulande dem Unternehmer und dem Selbständigen bieten. Und auch die Finanzierungsmöglichkeiten: Überproportional viele Unternehmensgründer haben einen „Migrationshintergrund“. Statista hat für Zeit-online herausgefunden, dass der Anteil der Unternehmensgründer unter den Personen besonders hoch ist, die einen Migrationshintergrund aufweisen. Und hier werden auch tendentiell mehr Jobs geschaffen!

Der KFW-Gründungsmonitor berichtet allerdings von Finanzierungsschwierigkeiten, die während der Gründungsphase zu beklagen sind.

Finanzierungsschwierigkeiten werden dann besonders intensiv  wahrgenommen, wenn die  Überzeugungsarbeit, die der Gründer bei potenziellen Kapitalgebern zu leisten hat, erheblich ist. Je mehr Überzeugungsarbeit zu leisten ist, desto häufiger werden Finanzierungsprobleme wahrgenommen.

Wir empfehlen, hier auf das Angebot an Finanzquellen aus dem europäischen Mikrofinanzierungsfonds zurückzugreifen: Tatsächlich werden gerne Mikrodarlehen bei der Unternehmensgründung – gerade von Migranten –  in Anspruch genommen.

Wir beraten Sie gerne!

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache