Wie refinanziere ich Mezzanine-Kapital?

In den Bilanzen zahlreicher Mittelständler tickt eine Zeitbombe.

Schätzungsweise 700 Unternehmen haben in den Jahren 2004 bis 2007 auf preiswerte Mezzanine-Finanzierungen zurückgegriffen, die ab 2011 abgelöst werden müssen. Die Refinanzierung dieser 4,7 Mrd. Euro schweren Programme wird viele mittelständische Unternehmen vor große Probleme stellen. Erste Insolvenzen wurden bereits vermeldet. So weit muß es nicht kommen: Speziell für die Refinanzierung Ihrer Mezzanine- Verpflichtungen haben wir mit unseren Partnern eine maßgeschneiderte Lösung vorbereitet.

Mezzanine-Kapital ist eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital. Daher auch der Name – das italienische Mezzanino bezeichnet ein Zwischengeschoss. Aus regulatorischer Sicht wird dieses Kapital als Eigenkapital gewertet.Vor der Finanzmarktkrise, als Risikokapital noch preiswert war, haben viele Banken eigene Mezzanine-Programme initiiert.

In der Regel wurde Genussrechtskapital zur Verfügung gestellt. Die Genussrechte wurden verbrieft und am Kapitalmarkt platziert.

Für Unternehmen war das Angebot verführerisch. Schließlich wurde das zur Verfügung gestellte Kapital lediglich mit sechs bis acht Prozent verzinst.

Leider muß dieses Kapital verzinst werden und zurückgezahlt.

Diese Mezzanine-Programme hatten den Fehler, dass sie als Kapitalmarktinstrument verbrieft wurden und damit feste Laufzeiten hatten, also nicht dem jeweiligen Bedarf des Unternehmen individuell angepasst waren.

Mittlerweile hat sich das gesamte Finanzierungsumfeld dramatisch gewandelt. Verbriefungen haben in der Finanzmarktkrise einen schweren Vertrauensschaden erlitten, Refinanzierungen über den Kapitalmarkt scheinen daher ausgeschlossen. Als Reaktion auf die Finanzmarktkrise haben sich die regulatorischen Eigenkapitalanforderungen an die Banken erheblich erhöht. Die Refinanzierung über Banken wird daher nur bonitätsstarken Unternehmen gelingen – und das zu schlechteren Bedingungen.

Trotz anhaltender Warnungen verdrängen viele Mittelständler nach wie vor die drohende Refinanzierungsfalle. Das ist das Ergebnis einer Studie der EBS Business School und der IKB Deutsche Industriebank.

Demnach haben mindestens drei von fünf der befragten Unternehmen noch keine Anschlussfinanzierung für die ab 2011 auslaufenden Mezzanine-Programme.

Was nun? Wie das fällige Mezzanine-Kapital zurückführen und dann refinanzieren? Speziell für die Refinanzierung Ihrer Mezzanine- Verpflichtungen haben wir mit unseren Partnern eine maßgeschneiderte Lösung vorbereitet.

Aber prüfen Sie bitte auch, welche Bilanzpositionen Sie kurzfristig „flüssig“ machen können: Hier dürfte Ihnen Ihr Forderungsbestand ins Auge fallen.

Wir würden Ihnen Factoring anbieten. Bestandsforderungen sofort verkaufen und in Bargeld tauschen, künftige Forderungen immer im Moment des Entstehens dem Factoringpartner abtreten und sofort über Bargeld verfügen.

Stellen Sie Ihre Anfrage hier oder rufen Sie uns einfach an.

viaMezzanine-Kapital: Wie sich die Fehler der Banken nun rächen – Unternehmen – Mittelstand – Blickpunkt Mittelstand – Finanzierung – Handelsblatt.com.

 

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache