Non Performing Loans

"Non Performing Loans" sind Kredite, die nicht zurückgezahlt werden. Das Geld ist weg! Danke für die Grafik an: Visual Capitalist In Griechenland muss die Hälfte aller rausgereichten Kredite als uneinbringlich gelten. Die werden schlicht nicht zurückgezahlt, nicht bedient, die Banken müssen die Kreditforderungen ausbuchen. Ähnlich düster sieht das Bild in Italien und Portugal aus. Ein Fünftel der Kreditschuldner zahlt nicht mehr. Finanzkrise überwunden? Lächerlich. Und Deutschland? Stellen Sie sich vor, die Deutsche Bank geht pleite - die Möglichkeit besteht durchaus. Die Derivate in deren Bilanz sind größer als das gesamte Deutsche Bruttoinlandsprodukt. Das kann keiner bezahlen. England & Co. (UK) versucht sich dem Desaster zu entziehen und der Gefahr, etwa im Rahmen einer Bankenunion für diese Fehlbeträge zur Ader gelassen wozu werden, indem sie einfach aus dem Club (der Europäischen Union) austreten. Schützen [...]

By |2018-12-01T22:39:30+00:00Dezember 1st, 2018|Uncategorized|Kommentare deaktiviert für Non Performing Loans

Kann passieren

Das kann leider passieren: Stellen Sie sich vor, Ihr Kunde, der Ihnen Geld für Ihre Leistungen schuldet, fliegt in einem Privatjet durch die Gegend, hat einen Koffer mit Bargeld und Geldscheinen im Werte von einigen Millionen Euro bei sich. Standesgemäß. Und nicht ungewöhnlich. Es passiert das unerwartete - entsetzliche: Der Jet stürzt ab. Der Chef des Unternehmens, welches Ihnen das Geld schuldet, stirbt, wie auch einige weitere an Bord befindliche "Organe" des Unternehmens bei dem Unfall ums Leben kommen. So weit, so schrecklich. Dann auch noch einige Tage später Insolvenzanmeldung! Hoffentlich hatten Sie einen Factoringvertrag oder eine Kreditversicherung? Der Hintergrund kommt jetzt langsam ans Licht: Das tolle Management dieses Konzerns hat sich in unglaublich tölpelhafter Weise über den Tisch ziehen lassen. Lächerlicher hätte das die Nigeria-Connection auch nicht hinbekommen. Privatjet, Geldkoffer, Venedig! Wie [...]

By |2018-11-25T20:43:16+00:00November 25th, 2018|Uncategorized|Kommentare deaktiviert für Kann passieren

Unternehmerinnen loben Factoring

Den weiblichen Unternehmern, also den Unternehmerinnen, Unternehmensführerinnen, den Eigentümerinnen eines Unternehmens und den Managerinnen sagt man ja nach, dass sie besondere Weitsicht und Intuition an den Tag legen. Das ist richtig! Und mit großer Konsequenz werden werden von Unternehmerinnen die Tätigkeiten, die nicht zur Kernkompetenz des Unternehmens gehören, ausgesourced, ausgegliedert, an dritte vergeben, Dienstleistern überlassen (outsourcing). Finanzierungsfunktion des Unternehmers? Das ist Vergangenheit! Heute übernimmt diese Aufgabe, den Umsatz zu finanzieren, dem Kunden Kredit zu geben (Lieferantenkredit), und das Risiko einzugrenzen, ein spezialisiertes Factoringunternehmen. Und das zu Konditionen, die das eigene Unternehmen niemals bieten könnte.

By |2018-10-27T12:15:22+00:00Oktober 27th, 2018|Uncategorized|Kommentare deaktiviert für Unternehmerinnen loben Factoring

Grenke feiert

Grenke Leasing feierte am Wochenende auf Ibiza im legendären Atzaro Hotel auf Ibiza. Was wurde gefeiert? 40 Jahre Geburtstag der Firma, die damals in Baden-Baden von Wolfgang Grenke und seinen Freunden zunächst als Kommanditgesellschaft gegründet wurde. Der Spezialfinanzierer von "small tickets" ist aber alles andere als in einer Midlife-Phase: Das seit vielen Jahren bewährte Geschäftsmodell scheint hochprofitabel zu sein. Leasing von Investitionsobjekten, die in der Regel kleinere Investitionssummen erfordern. Computer, IT Anlagen, Kopiersysteme. Und seit 2006 auch Factoring: Liquidität für kleinere Mittelständler im Rahmen einer Absatzfinanzierung mit Grenkefactoring. Und seit dem Jahre 2000 ist die WKN A161N3 auch ein Liebling der Börse: Kotiert im SDAX ist Grenkeleasing AG bei Anlegern beliebt, weil das Risiko sehr weit gestreut ist und unangenehme Überraschungen daher eher unwahrscheinlich sind. Viele kleinere Small Tickets eben. Und die [...]

By |2018-10-25T17:01:47+00:00Oktober 25th, 2018|Leasing, Liquidität, Uncategorized|Kommentare deaktiviert für Grenke feiert

Infinus: Liquidität mit Schneeballsystem

Die Infinus-Gruppe kaufte Privatleuten ihre Lebensversicherungen ab und führte sie unter eigenem Namen fort. Die privaten Verkäufer erhielten den Kaufpreis aber nicht in bar, sondern verliehen das Geld wieder an die INFINUS zurück - sie investierten das eingenommene Geld in "Produkte" der Gruppe, etwa in festverzinsliche Anleihen, in Genussrechte, vor allem aber in Orderschuldverschreibungen. Die Zinsen wurden eine ganze Weile gezahlt. Dann brach alles zusammen. Denn irgendwann haben die Manager die Zinsen nur noch aus neuem Anlegergeld bezahlen können. Mit immer ausgefalleneren Ideen sollen die Manager Liquidität vorgetäuscht haben. So schloss die Fubus-Gruppe auf eigene Töchter oder Mitarbeiter großvolumige Lebensversicherungen ab. Mit ihren Laufzeiten von 30 Jahren spülten die Verträge sofort Millionenbeträge in die Kassen. Einzelne Mitarbeiter mussten dann allerdings  monatliche Prämien von 30.000 Euro oder mehr bezahlen. Nun wurden Urteile gefällt: [...]

By |2018-07-13T18:06:16+00:00Juli 13th, 2018|Uncategorized|Kommentare deaktiviert für Infinus: Liquidität mit Schneeballsystem
Load More Posts