Betrügertricks mit Existenzgründungsdarlehen

Auf der Suche nach Kredit und Liquidität geraten immer wieder Unternehmer an Betrüger.

Das stand damals z.B. bei www.Betrug-Scout.de zu lesen:

Der erste Kontakt fand über eine deutsche Zeitung statt. Es wurde ein Existenzgründungsdarlehen angeboten. Nach Einsendung einiger Unterlagen erhielt ich ein Schreiben von einem Finanzvermittler aus Lachendorf, in dem er mir die Bedingungen mitteilte. Die Hintergründe waren folgende: Ich hatte eine Aktiengesellschaft in den USA zu gründen. Zudem war durch diese neu gegründete Firma ein Certificate of Deposit bei einer Firma in der Schweiz (Basel Trust Corporation aus Zug) zu kaufen, welches besagte, dass ich US$ 300.000 bei dieser Treuhandgesellschaft deponiert habe. Als Sicherheit für dieses Certificate of Deposit wurde meinerseits ein Wechsel ausgestellt. Anschließend sollte ich ein Existenzgründungsdarlehen bei der First National Commonwealth Bank in London unter meiner neu gegründeten und mit Sicherheiten ausgestatteten Unternehmung beantragen. Da ich aufgrund des Certificate of Deposit Sicherheiten in Höhe von etwa 130% nachweisen könne, wäre die Bewilligung eines Darlehens Formsache.

weiter geht es hier:

viaBetrug mit Existenzgründungsdarlehen und Certificate of Deposit CD. Die genialen Tricks der Betrüger..

FLM: Klingt wild – und das ist es auch. Finger weg! Am Ende betrug der Schaden rund 20.000 €. Natürlich gab es keinen Kredit.

Wir beraten Sie zum Thema Factoring. Ein wunderbares und zeitgemäßes Instrument, sich Liquidität zu verschaffen. Ohne Kredit. Transparent, günstig, effizient.

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache